Ausflugstipps

Fichtelberg - Am Fuße des Berges befindet sich die höchstgelegene Stadt in Deutschland, der bekannte Kurort Oberwiesenthal. Südlich - schon im benachbarten Tschechien gelegen - befindet sich mit dem Keilberg (1244 m) die höchste Erhebung des Erzgebirges.
Auf dem Gipfel befindet sich das Fichtelberghaus mit einem Aussichtsturm und die Wetterwarte.
Von Oberwiesenthal führt die Fichtelberg-Schwebebahn auf den Berg.

Karlsbad - Die gut erhaltenen historischen Kureinrichtungen laden zum Verweilen und Promenieren ein. Berühmt sind die Weißen Kolonnaden. Auch moderne Kureinrichtungen setzen die Tradition der altehrwürdigen Kurstadt fort. Karlsbad besitzt insgesamt 14 Mineralquellen.
Oberhalb der Stadt steht der mittels Standseilbahn zugängliche Aussichtsturm Diana.
Das Stammhaus des bekannten Kräuterschnapses Becherovka (Karlsbader Becherbitter) befindet sich ebenfalls in Karlsbad. In dem „becherovkagrün” gestrichenen Haus ist ein Museum mit Ausstellungsstücken rund um diesen Schnaps untergebracht. Eine weitere Spezialität sind die Karlsbader Oblaten die frisch hergestellt im Straßenverkauf angeboten werden.

Crottendorf - Crottendorf liegt im Erzgebirge an den nördlichen Ausläufern des Fichtelbergs, direkt am Beginn des Zschopautals. Crottendorf ist durch die Herstellung der Original Crottendorf Räucherkerzen bekannt.
Neben den Räucherkerzen ist Crottendorf für seinen guten Kräterschnapsbekannt, dieser wird in der Grenzwald-Destillation Otto Ficker GmbH hergestellt. Das angegliederte Schnaps-Museum zeigt den Produktionsablauf der Destillation z. T. anhand historischer Maschinen und Gerätschaften.

Annaberg - Die Stadt Annaberg-Buchholz liegt an den Hängen von Pöhlberg, Schreckenberg  und Schottenberg.
Die St. Annenkirche ist das Wahrzeichen der Stadt und weithin sichtbar. Auf der Rückseite des Bergaltars befindet sich ein Gemälde des Bergbaues aus dem 16. Jahrhundert.
Neben einem Besuch des Pöhlberg mit Tiergehege und Aussichtsturm gehören der "Frohnauer Hammer" und ein Besucherbergwerk ("Gößner-Stolln", "Markus-Röhling-Stolln" oder "Dorothea-Stolln") zum Ausflugsprogramm.
Überregional ist der Annaberger Weihnachtsmarkt bekannt, der stets am vierten Advent mit einer der weltweit größten Bergparaden abgeschlossen wird.

Scheibenberg - Scheibenberg liegt westlich des gleichnamigen Berges auf einer Höhe von rund 600 bis 670 m Höhe. Höchster Punkt ist der Scheibenberg mit den Orgelpfeifen, einer eindrucksvollen Formation aus Basaltsäulen.

Fichtelbergbahn - Als Fichtelbergbahn wird heute die von Cranzahl nach Oberwiesenthal im westlichen Erzgebirge verkehrende sächsische Schmalspurbahn bezeichnet. Heute betreibt die SDG (Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft) nur noch dampfbetriebene Personenzüge auf der Strecke. Täglich verkehren sechs Zugpaare. Am Wochenende findet morgens eine Zugkreuzung in Neudorf statt, ansonsten kreuzen die Züge fünfmal täglich in Hammerunterwiesenthal.
Für Fotografen bieten sich entlang der Bahnstrecke zahlreiche hübsche Motive.